// Tarifvertrag & Branchenzuschläge

Fair und klar geregelt: Die Bezahlung

Die TUJA Zeitarbeit GmbH ist Mitglied im „Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister“ (BAP, vormals BZA) und handelt nach den Regelungen des BZA-Tarifvertrages. Dieser legt fest, dass Sie für Ihre Arbeit ein faires Entgelt bekommen. Abhängig von Ihrer Qualifikation werden Sie in eine Entgeltgruppe zwischen E1 und E9 eingeteilt, nach der sich Ihre Entlohnung richtet. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass sich Ihr Verdienst durch Zusatzleistungen wie Verpflegungsmehraufwand oder Fahrtgeld erhöht.

Branchenzuschläge

Zu den tariflichen Zeitarbeitslöhnen treten seit Ende 2012 mehr und mehr Branchenzuschläge in Kraft. Grundlage sind die Branchenzuschlagstarifverträge. Diese wurden zwischen den Arbeitgeberverbänden BAP und iGZ sowie den jeweiligen Branchengewerkschaften ausgehandelt. Ziel der Verträge ist eine Annäherung der Zeitarbeitslöhne an die im Kundenbetrieb gezahlten Entgelte der Stammbelegschaft.

Bereits in vielen Branchen etabliert

Angefangen mit der Metall/Elektro- sowie der Chemiebranche sind inzwischen rund ein Dutzend Branchen tarifiert. Darunter sind zum Beispiel die kunststoff- und kautschukverarbeitende Industrie, die Druckindustrie, die Holzindustrie und Eisenbahnen. Die Zuschläge erhalten Sie, wenn der Einsatz in einem branchenzugehörigen Unternehmen mehrere Wochen andauert. Mit steigender Überlassungsdauer vergrößern sich die Aufzahlungen – in der Spitze werden je nach Branche bis zu 50 Prozent Zuschlag gezahlt.

Von Anfang an beteiligte sich die TUJA Zeitarbeit GmbH im Rahmen des BZA aktiv an den Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Im Bereich Downloads finden Sie den aktuellen Tarifvertrag sowie alle Ergänzungstarifverträge über Branchenzuschläge.