// Tarifvertrag & Branchenzuschläge

Flexibilität und Sicherheit

Der Grundsatz des sog. „Equal Treatment“ besagt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Zeitarbeitsunternehmens vergleichbare wesentliche Arbeitsbedingungen und Arbeitsentgelte gewährt werden wie vergleichbaren Mitarbeitern des Einsatzbetriebes. Ein Tarifvertrag, der einzelvertraglich vereinbart wird, kann Abweichendes regeln.

Mitglied im BAP

Als Verhandlungsführer des Branchenverbandes BZA und dessen Nachfolgeorganisation BAP hat TUJA-Geschäftsführer Thomas Bäumer den Grundstein für die Tarifsystematik der Zeitarbeit gelegt und so das heutige Geschäftsmodell der Branche geprägt. Die mit den großen deutschen Gewerkschaften abgeschlossenen Verträge garantieren seither die Überlassung von Zeitarbeitnehmern zu marktgerechten Konditionen. Dies hat maßgeblich dazu geführt, dass die Zeitarbeit ihre politisch gewünschte Rolle wahrnehmen und Millionen von Menschen wieder an den Arbeitsmarkt heranführen konnte.

Branchenzuschläge

Gleichzeitig gilt Thomas Bäumer auch als Architekt der Branchenzuschlagstarifverträge, mit denen die Branche ein weiteres Mal ihre Selbstständigkeit untermauert.

Zu den tariflichen Zeitarbeitslöhnen treten seit Ende 2012 mehr und mehr Branchenzuschläge. Grundlage sind die Branchenzuschlagstarifverträge. Diese wurden zwischen den Arbeitgeberverbänden BAP und iGZ sowie den jeweiligen Branchengewerkschaften ausgehandelt. Ziel der Verträge ist eine Annäherung der Zeitarbeitslöhne an die im Kundenbetrieb gezahlten Entgelte der Stammbelegschaft.

Bereits in vielen Branchen etabliert

Angefangen mit der Metall/Elektro- sowie der Chemiebranche sind inzwischen rund ein Dutzend Branchen tarifiert. Darunter sind zum Beispiel die kunststoff- und kautschukverarbeitende Industrie, die Druckindustrie, die Holzindustrie und Eisenbahnen. Die Zuschläge werden fällig, sofern der Einsatz in einem branchenzugehörigen Unternehmen mehrere Wochen andauert. Mit steigender Überlassungsdauer vergrößern sich die Aufzahlungen – in der Spitze sind je nach Branche bis zu 50 Prozent Zuschlag fällig.

Im Bereich Downloads finden Sie den aktuellen Tarifvertrag sowie alle Ergänzungstarifverträge über Branchenzuschläge.